Ce contenu n'est pas disponible dans la langue souhaitée. Veuillez modifier le paramètre de la langue ou cliquer sur version allemand
Firmenkurs

IREB Advanced Management

Retour

Inhalt: Das lernen Sie an der hftm

Das IREB Glossar definiert Requirements Management (RM) als einen Prozess, um existierende Anforderungen und mit ihnen verbundene Artefakte zu verwalten. Dies beinhaltet die Speicherung, die Veränderungen und die Verfolgung der Anforderungen und der weiteren Artefakte. Darunter fällt unter anderem Anforderungen zu strukturieren, aufzubereiten sowie konsistent zu ändern und umzusetzen.


RM wird immer wichtiger, je

  • grösser die Anzahl der Anforderungen und der weiteren Informationen ist
  • länger die geschätzte Lebensdauer des Produkts ist
  • mehr Änderungen zu erwarten sind
  • grösser die Anzahl der Beteiligten am RE-Prozess ist
  • mehr Wiederverwendung betrieben werden soll
  • Der Kurs vermittelt die Inhalte von RM nach dem Lehrplan des International Requirements Engineering Boards und führt zur entsprechenden Advanced Level Zertifizierung.

Der Kurs vermittelt die Inhalte von RM nach dem Lehrplan des International Requirements Engineering Boards und führt zur entsprechenden Advanced Level Zertifizierung.

Zielgruppe

Dieser Kurs richtet sich an Mitglieder der Geschäftsleitung/Amtsleitung, Projektauftraggeber, Mitglieder in einem Projektausschuss, Entscheidungsträger in Projekten, Projektcontroller

Inhalte der Seminare

  • Requirements Information Model
  • Attributierung und Sichten bei Anforderungen
  • Bewertung und Priorisierung von Anforderungen
  • Versions- und Änderungsmanagement
  • Verfolgbarkeit von Anforderungen
  • Variantenmanagement für Anforderungen
  • Berichtswesen im Requirements Management
  • Management von Requirements Engineering Prozessen
  • Requirements Management in agilen Projekten
  • Werkzeugeinsatz im Requirements Management
     

Ziele: Das beherrschen Sie nach diesem Kurs

  • Definition, Ziele und Nutzen von Requirements Management und die damit verbundenen Aufgaben aufzählen
  • einen Requirments Management Plan erstellen
  • ein Requirments Information Model erstellen
  • Attributierung und Sichten definieren
  • Anforderungsversionen verwalten
  • Vorgaben zur Änderungsverfolgbarkeit machen
  • das Berichtswesen gestalten
  • den RE-Prozess projekt- und kundenadäquat definieren
  • Vorgaben zu den zu nutzenden Werkzeugen machen und geeignete Werkzeuge evaluieren
     

Voraussetzungen: Das müssen Sie mitbringen

Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level Zertifikat

Jürg Gasser

Jürg Gasser

Responsable Formation et services