Elektroprojektleiter/in Planung
Berufsbegleitend
Berufsprüfung nach PO2017

Fachbauleitungen führen und Planungsunterlagen erstellen

zurück
Startdatum
Anmeldeschluss
28.09.2021
Dauer
2 Jahre
Abschluss
Zulassung Berufsprüfung
Unterrichtssprache
Deutsch
Unterrichtsort
hftm, Sportstrasse 2, 2540 Grenchen
Freie Plätze
Unterrichtstage
Montags, Donnerstags
16:30 - 21:30 Uhr
Investition
CHF 1'925 / Quartal
Infoanlässe
Melden Sie sich für einen Informationsanlass an, wenn Sie mehr wissen wollen.
Anmelden
Falls Sie schon überzeugt sind, melden Sie sich einfach online an.
Christian Grossenbacher

Christian Grossenbacher

Fachbereichsleiter Elektrotechnik

Das lernen Sie für die Berufsprüfung Elektroprojektleiter*in Planung

Sie erstellen Konzepte, Studien, Vorprojekte, Projekte, Planungsunterlagen und  Revisionspläne. Sie koordinieren Arbeitsabläufe und führen Fachbauleitungen durch, wirken bei der Inbetriebnahme der elektrotechnischen Anlagen mit und betreiben ein Kostenmanagement. Zudem pflegen Sie Kundenkontakte und können Berufslernende und Mitarbeitende ausbilden. Sie verantworten den Unterhalt der Infrastruktur, planen die personellen Ressourcen und führen, begleiten, koordinieren Arbeitsteams. Ihr Handeln richtet sich nach hohen ökologischen und energetischen Aspekten.

 

 

Das beherrschen Sie nach Ihrem Abschluss

Im Vorbereitungslehrgang zur Berufsprüfung Elektroprojektleiter*in Planung erlangen Sie als Schwerpunkte die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse, elektrische Installationen im Niederspannungsbereich zu planen und fachlich zu betreuen. Die Inhalte des Lehrgangs sind so konzipiert, dass Sie die eidgenössische Berufsprüfung Elektroprojektleiter*in Planung erfolgreich absolvieren können.

Voraussetzungen

Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihre Zulassung abklären können. Falls Sie nachweislich ausreichende Vorkenntnisse besitzen, können Sie von einzelnen Modulen, jedoch nicht von der Modulprüfung, dispensiert werden.

Zielpublikum

  • Elektroinstallateur/-in EFZ
  • Elektrozeichner/-in EFZ
  • Montageelektriker/-in EFZ
  • gleichwertige Ausbildung

Zulassung eidgenössische Prüfung

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer

  • Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Elektroinstallateur/-in oder Elektroplaner/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses ist und mind. zwei Jahren Erfahrung in der Erstellung von Installationen gemäss der NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz, nachweist oder
  • Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Montageelektriker/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses ist und mind. vier Jahren Berufspraxis auf dem Gebiet der Planung oder Erstellung von Installationen gemäss der NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz, nachweist.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung des EIT.Swiss(vormals VSEI).

Wissenswertes zum Studium

Kosten

  • Einmalige Einschreibegebühr: CHF 200
  • CHF 1'925 pro Quartal
  • Total: CHF 15'600

 

Besteht eine Anwesenheitspflicht während des Studiums?

Ja. 70% in allen Modulen.

Ist der Übertritt aus anderen Schulen mit HF Abschluss möglich?

  • Generell können die Weiterbildungen Systemtechnik HF und Elektrotechnik HF für die Zulassung an die Berufsprüfung anerkannt werden.  
  • Eine genaue Beurteilung nimmt der EIT.Swiss vor. Dazu sind alle HF-Zeugnisse, sowie das EFZ dem EIT.Swiss einzureichen.
  • Der EIT.Swiss beurteilt ob man die Zulassung erhält. 

Wann finden die nationalen Prüfungen statt?

Diese werden durch den EIT.Swiss durchgeführt.  

Anmeldungen können während des ganzen Jahres eingereicht werden. Den Zulassungsentscheid erhalten Sie etwa 30 Tage nach dem Stichtag.

Stichtage für die Prüfungseinteilungen sind der:

  • 1. März für die Prüfungsperiode ca. Juni bis ca. Oktober
  • 1. Juli für die Prüfungsperiode ca. Oktober bis ca. Februar
  • 1. November für die Prüfungsperiode ca. Februar bis ca. Juni

Finden während des Studiums Prüfungen statt?

Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen, welche mit mindestens der Note 4 abgeschlossen werden muss. Andernfalls wird man nicht an die nationale Prüfung zugelassen.  

Bundesbeiträge

Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, werden vom Bund finanziell unterstützt. Sie können einen entsprechenden Antrag beim Bund stellen. Der Bundesrat hat die neue subjektorientierte Finanzierung am 15. September 2017 verabschiedet. Nach Ablegung der eidg. Verbandsprüfung kann ein Gesuch durch die Studierenden um Bundesbeiträge für die entstandenen Kurskosten (ohne Einschreibegebühr, Prüfungsgebühr und weitere Kosten) eingereicht werden. (Teilnehmersubvention)

Erklärvideo Bund-->

Alle Informationen finden Sie direkt beim Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI

Jetzt fürs Studium anmelden

Nächste Schritte

Weitere Berufsprüfungen

Führungsfachmann/frau mit eidg. FA

Berufsbegleitend
Führungsfachleute übernehmen Vorgesetztenfunktionen in der Wirtschaft und Verwaltung. Sie erkennen betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und integrieren sie in ihre Führungsarbeit.
Startdatum
Dauer
2 Jahre
Investition
CHF 1'400 / Quartal
Freie Plätze

Elektroprojektleiter/in Planung | Berufsprüfung nach PO2017

Berufsbegleitend
Sie erstellen Konzepte, Studien und Projekte, Planungsunterlagen und Revisionspläne. Sie koordinieren Arbeitsabläufe und führen Fachbauleitungen.
Startdatum
Dauer
2 Jahre
Investition
CHF 1'925 / Quartal
Freie Plätze