Internationales

RoboCup - die Weltmeisterschaft der Robotik

zurück

hftm Team Solidus - seit neun Jahren an der Weltspitze

Seit 2014 nimmt die hftm mit ihrem hftm Team Solidus am RoboCup teil. Das Team setzt sich jedes Jahr neu aus Studierenden der zweiten Studienjahre der Studiengänge Maschinenbau und Systemtechnik zusammen. Die Weltmeisterschaft für Robotik wird in fünf Hauptdisziplinen ausgetragen: Fussball, Rettungsroboter, Industrie, Junior sowie Logistik. Unsere Studierenden gehören zu den besten Teams in der Logistics League.

 

German Open RoboCup Resue League DRZ Dortmund 2023: 23. – 27. April 2023

Die "Robocup Rescue League" ist eine Liga, die sich zum Ziel gesetzt hat, neue Maßstäbe in der Entwicklung von Robotik im Bereich der Bergung zu setzen. Der Wettbewerb bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in verschiedenen Disziplinen wie Hindernisparcours, Geschicklichkeitsübungen, Orientierung und Gefahrenguterkennung unter Beweis zu stellen. Die Wertung hängt auch davon ab, ob die Roboter ferngesteuert oder autonom gefahren werden.

Im März 2022 wurden die besten Studierenden des ersten Studienjahres eingeladen, um die neue Liga kennenzulernen. Sechs motivierte Studierende der hftm reisten im Mai 2022 als Besucher ins Deutsche Rettungsrobotik Zentrum (DRZ), um die Eignung und den Aufwand der Liga für die hftm-Studierenden vor Ort abzuschätzen.

Begeistert von den Eindrücken beschlossen die Studierenden, im Jahr 2023 mit einem ersten Prototyp namens Team Solidus teilzunehmen. Obwohl der Weg steil war und der Unterricht im Vollzeitstudium gedrängt ist, erklärte sich das Team bereit, in seiner Freizeit bis Februar 2023 am Projekt zu arbeiten. Zusätzliche Unterrichtszeit wurde zudem im Fach PoE (Projektorientiertes Engineering) anberaumt.

Dieses Jahr wurde die Infrastruktur der Wettkämpfe vom deutschen Rettungsrobotikzentrum DRZ zur Verfügung gestellt.

 

German Open RoboCup Logistics League Aachen 2023: 25. – 30. April 2023

In der Logistics League haben sich dieses Jahr Kräfte gebündelt, denn das Team Solidus ist gemeinsam mit Studenten der Hochschule Luzern als ein Team angetreten.

Trotz anfänglicher Herausforderungen hat das Team beachtliche Fortschritte in den ausgewählten Challenges erzielt und gute Ergebnisse eingefahren. Der pragmatisch-kreative Ansatz von unseren Studenten zeigte Potenzial für zukünftige Anwendungen und wird als Demo für die Erklärung von Produktionsprozessen dienen. Hohes Engagement und die Nachtschicht und der Wille SLAM-Algorithmus voranzukommen, haben ebenfalls zum Erfolg des Teams beigetragen. Insgesamt kann das Team auf eine produktive und lernreiche Zeit in Aachen zurückblicken.

 

RoboCup Logistics League Bordeaux 2023: 4. – 10. Juli 2023

Im Juli erfolgte dann die Teilnahme am internationalen Wettbewerb in Bordeaux. Die Technical Challenge und das damit neu aufbauende Format der «Skills» haben dazu geführt, dass das hftm Team Solidus kompetitiv am Hauptwettbewerb teilnehmen konnte und einen stolzen 3. Platz belegt hat.

 

Robotino - Der heimliche Star

Alle Roboter in der Industrial League bauen auf der standardisierten Roboterplattform Robo Robotino auf. Die Teams dürfen ihre Roboter mit Sensoren oder Rechengeräten erweitern und vor dem Wettkampf programmieren (C, C+, Java usw.). Die Roboter müssen während der 20 Minuten dauernden Begegnungen komplett autonom arbeiten und dürfen nicht fremdgesteuert werden.

Wettkämpfe

23.04. - 27.04.2023
Rescue League DRZ Dortmund

25.04. - 30.04.2023
Logistics League Aachen

04.07. - 10.07.2023
Logistics League Bordeaux

RoboCup Team Solidus - Interview mit dem Team

Bildungsnavigator
Starten Sie Ihre Karriere jetzt mit unserem Bildungsnavigator.
Wir haben
41 Angebote für Sie gefunden