Teilnahme der hftm seit 2014

RoboCup - die Robotik Weltmeisterschaft

zurück
«hftm.team.solidus duelliert sich mit der Weltspitze»
hftm

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise wird der RoboCup dieses Jahr nicht durchgeführt.

Nächste Durchführung: 22.6.2021 – 28.6.2021 in Bordeaux

Seit 2014 nimmt das hftm.team.solidus am RoboCup teil. Die Weltmeisterschaft für Robotik wird in fünf Hauptdisziplinen ausgetragen: Fussball, Rettungsroboter, Industrie, Junior sowie Logistik. Unsere Studierenden gehören zu den besten Teams in der Logistics League.

In der Logistics League müssen die Roboter Rohstoffe aus einem Eingangsspeicher holen, in einer dynamischen Sequenz von Maschine zu Maschine transportieren, an diesen Maschinen bearbeiten und danach ausliefern. Für jede Lieferung gibt es Punkte, am Ende gewinnt das Team mit den meisten Punkten.

Alle Roboter in der Industrial League bauen auf der standardisierten Roboterplattform Robo Robotino auf. Die Teams dürfen ihre Roboter mit Sensoren oder Rechengeräten erweitern und vor dem Wettkampf programmieren (C, C+, Java usw.). Die Roboter müssen während der 20 Minuten dauernden Begegnungen komplett autonom arbeiten und dürfen nicht fremdgesteuert werden.

Am Wettkampf im April in Magdeburg erkämpfte das hftm.team.solidus an den German Open 2019 den vierten Rang. Neu war, dass der Switzerland Innovation Park Biel/Bienne sein Auditorium und die Firma Tschudin & Wenk ihre grosse Montagehalle für ein paar Tage zur Verfügung stellten. Das grosszügige Platzangebot half dem Team echte Wettkampfsituationen zu simulieren, um sich optimal auf den Wettkampf vorbereiten zu können.

RoboCup Logistics League 2016 Final - Carologistics vs. Solidus