Praxisprüfung zur Fachkundigkeit
Berufsbegleitend
Berufsprüfung nach PO2018

Rüstzeug zur Installationen gemäss NIV

zurück
Startdatum
Anmeldeschluss
30.09.2020
Dauer
min. 260 Lektionen
Abschluss
Zulassung Praxisprüfung EIT.SWISS
Unterrichtssprache
Deutsch
Unterrichtsort
hftm, Sportstrasse 2, 2540 Grenchen
Freie Plätze
Unterrichtstage
Montags, Donnerstags
16:30 - 21:30 Uhr
Investition
ab CHF 1'012.50 / Quartal
Infoanlässe
Melden Sie sich für einen Informationsanlass an, wenn Sie mehr wissen wollen.
Anmelden
Falls Sie schon überzeugt sind, melden Sie sich einfach online an.
Christian Grossenbacher

Christian Grossenbacher

Fachbereichsleiter Elektrotechnik

Inhalt: Das lernen Sie an der hftm

Sie realisieren Konzepte und Projekte unter ökonomischen, ökologischen Aspekten im Bereich der Installation und Sicherheit selbstständig und unter Beachtung der entsprechen Normen und Regeln der Technik. Dazu entwickeln Sie selbstständig Lösungskonzepte und können diese mit den entsprechenden Parteien umsetzen. Sie verhandeln mit der Kundschaft, mit Behörden und beraten diese. Weiter können Sie Kontrolldokumentationen beurteilen, sind in der Lage Sicherheitskonzepte und Sicherheitsdokumentationen zu beurteilen und eigene Messungen, Analysen, Expertisen durchzuführen.

Zudem lösen Sie komplexe, anspruchsvolle Aufgaben in einem interdisziplinären Fachgebiet. Sie erkennen die Komplexität von sich ändernden Aufgaben, analysieren und bewerten die Problemstellung und arbeiten innovative Lösungsstrategien aus. Ihre Hilfsmittel, Instrumente und Methoden entwickeln sie bedarfsorientiert weiter.

Sie arbeiten in der Regel in ihrem eigenen Unternehmen, Elektroinstallationsunternehmen, Elektrokontrollunternehmen, Planungsbüros, Elektrizitäts-Versorgungs-Unternehmen oder in der Industrie. Sie verantworten ihr Handeln gegenüber der Kundschaft, den Mitarbeitenden, den Behörden und der Öffentlichkeit.

Ziele: Das beherrschen Sie nach Ihrem Abschluss

Mit der Praxisprüfung zur Fachkundigkeit erlangen Sie das notwendige Rüstzeug, Installationen gemäss NIV (Fachkundigkeit) zu projektieren und zu erstellen.

Wer die Fachkundigkeit erhält, kann beim eidgenössischen Starkstrominspektorat ESTI eine allgemeine Installationsbewilligung beantragen. Diese berechtigt, in der ganzen Schweiz Elektroinstallationen auszuführen.

Die Inhalte des Lehrgangs sind so konzipiert, dass Sie die eidgenössische Diplomprüfung zum Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte /-expertin erfolgreich absolvieren können.

Voraussetzungen: Das müssen Sie mitbringen

Wenn Sie sich für dieses berufsbegleitende Studium anmelden wollen, bringen Sie eine Berufslehre (EFZ) mit als

  • Elektroinstallateur/in EFZ und Diplom einer Fachhochschule (FH) in der Energie-/Elektrotechnik (Bachelor oder Master of Science FH) oder ein Diplom einer höheren Fachschule (HF) oder einen gleichwertigen Abschluss
  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis eines der/dem Elektroinstallateur/in EFZ nahe verwandten Berufes oder die Maturität und ein Diplom einer eidgenössischen technischen Hochschule oder FH in der Energie-/Elektrotechnik (Bachelor oder Master of Science FH) oder ein Diplom einer HF oder einen gleichwertigen Abschluss oder
  • Eidgenössisches Diplom (höhere Fachprüfung, HFP) eines dem Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten nahe verwandten Berufes.
  • Sie verfügen über die entsprechenden Kompetenzen gemäss Wegleitung.

Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihre Zulassung abklären können. Falls Sie nachweislich ausreichende Vorkenntnisse besitzen, können Sie von einzelnen Modulen, jedoch nicht von der Modulprüfung, dispensiert werden.

Zulassung eidgenössische Prüfung

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

  •  drei Jahre Praxis im Installieren unter Aufsicht einer fachkundigen Person ausweist; und  
  •  ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis „Elektroinstallateur EFZ“ und ein Diplom einer Fachhochschule (FH) in der Energie-/Elektrotechnik (Bachelor oder Master of Science FH) oder ein Diplom einer höheren Fachschule (HF) oder einen gleichwertigen Abschluss besitzt; oder
  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis eines dem Elektroinstallateur EFZ nahe verwandten Berufes oder die Maturität und ein Diplom einer eidgenössischen technischen Hochschule oder FH in der Energie-/Elektrotechnik (Bachelor oder Master of Science FH) oder ein Diplom einer HF oder einen gleichwertigen Abschluss besitzt; oder
  • ein eidgenössisches Diplom (höhere Fachprüfung, HFP) eines dem Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten nahe verwandten Berufes besitzt; und
  • über die erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen verfügt; und
  • über den Bericht der Praktikumsausbildung verfügt (siehe Wegleitung) und g) die Disposition Praxisarbeit einreicht (siehe Wegleitung). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Prüfungsreglement des EIT.Swiss (vormals VSEI)

Wissenswertes zum Studium

Kosten

  • Einmalige Einschreibegebühr: CHF 200
  • CHF 1'925 pro Quartal
  • Total: CHF 15'600

Nach Ablegung der eidg. Verbandsprüfung kann ein Gesuch durch die Studierenden um Bundesbeiträge für die entstandenen Kurskosten (ohne Einschreibegebühr und separate Kosten) eingereicht werden. (Teilnehmersubvention)

 

Besteht eine Anwesenheitspflicht während des Studiums?

Ja. 70% in allen Modulen.

Ist der Übertritt aus anderen Schulen mit HF Abschluss möglich?

  • Generell können die Weiterbildungen Systemtechnik HF und Elektrotechnik HF für die Zulassung an die Berufsprüfung anerkannt werden.  
  • Eine genaue Beurteilung nimmt der EIT.Swiss vor. Dazu sind alle HF-Zeugnisse, sowie das EFZ dem EIT.Swiss einzureichen.
  • Der EIT.Swiss beurteilt ob man die Zulassung erhält. 

Wann finden die nationalen Prüfungen statt?

Diese werden durch den EIT.Swiss durchgeführt.  

Anmeldungen können während des ganzen Jahres eingereicht werden. Den Zulassungsentscheid erhalten Sie etwa 30 Tage nach dem Stichtag.

Stichtage für die Prüfungseinteilungen sind der:

  • 1. März für die Prüfungsperiode ca. Juni bis ca. Oktober
  • 1. Juli für die Prüfungsperiode ca. Oktober bis ca. Februar
  • 1. November für die Prüfungsperiode ca. Februar bis ca. Juni

Finden während des Studiums Prüfungen statt?

Jedes Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen, welche mit mindestens der Note 4 abgeschlossen werden muss. Andernfalls wird man nicht an die nationale Prüfung zugelassen.  

Jetzt fürs Studium anmelden

Jetzt zum Info-Abend anmelden

Weitere Berufsprüfungen

Elektroprojektleiter/in Planung | Berufsprüfung nach PO2017

Berufsbegleitend
Sie erstellen Konzepte, Studien und Projekte, Planungsunterlagen und Revisionspläne. Sie koordinieren Arbeitsabläufe und führen Fachbauleitungen.
Startdatum
Dauer
2 Jahre
Investition
CHF 1'925 / Quartal
Freie Plätze